wohnwagen gerard caravaning küche Caravaning Küche Genuss
auch unterwegs...   
Gérard Caravaning Küche2021-05-17T13:36:19+02:00

Gérard Caravaning Küche

Wer reist kann viel erzählen – heißt es – und erleben. Wer ein Freund des Caravanings ist umso mehr. Andere Länder kennen zu lernen, andere Lebensweisen, die Kultur und – was besonders viel Freude macht – andere Küchen. Auf den Markt zu gehen oder durch die Feinkostabteilung eines Supermarkts zu schlendern und sich für ein selbst zubereitetes Mittag- oder Abendessen anregen zu lassen. Abwechslungsreiche Gerichte, saisonal, gesund und einfach zuzubereiten – ergänzt mit einem guten, lokalen Tropfen. Wir erhielten immer wieder von unseren Gästen die Anregung, Rezepte für die Caravaning-Küche zu sammeln. Darf ich Sie nun dazu einladen meine Kochvorschläge anzusehen und vielleicht das eine oder andere Gericht nachzukochen – sei es auf Reisen, aber auch zu Hause, um sich auf diese Weise schon vor Ihrer Reise ein Urlaubsgefühl in die eigenen vier Wände zu holen.

www.o-cucina-mia.de

Ich freue mich auf unser gemeinsames Caravaning-Kochen!

Ihr

Klaus Gérard
Senior

Feine Rezepte für unterwegs

Asparagi al piacere

Schneide die trockenen Enden der Spargel bis zum weichen Bereich ab. Koche den Spargel in Wasser mit drei Scheiben Zitrone und dem Zucker ca. 20 min. Gieße das Wasser ab und richte die Spargel auf der Servierplatte schön an und, träufle Olivenöl darauf und streue geriebenen Parmesankäse darüber.

Insalata liparota

Schneide die Tomaten in Scheiben und richte sie schön auf der Platte oder auf dem Teller an und verteile den Rucola und den Thunfisch darauf. Schneide den Mozzarella in haselnussgroße Stücke und lege sie mit den Oliven und den Kapern auf den Salat. Hacke die Basilikum-und Minzeblätter und die Sardellen und verteile sie über alles.

Zucchiniröllchen mit Ricotta

Kappe von den Zucchini Bug und Heck (siehe Foto) und schneide längs daraus ca. 10 Scheiben von ca. 4 x 10 cm und 0,3- 0,5 cm Dicke (lege die äusseren, grünen Abschnitte und den Rest beiseite und verwende sie z.B. für eine Caponata – siehe Rezept), trockne die Scheiben bei mittlerer Hitze ohne Öl oder Fett beidseitig in der Pfanne (siehe Foto), bis sie ein wenig Goldfarbe bekommen.

Insalata mit Zucchini und Brotwürfeln

Schneide die Zucchine in ca. 3 mm dicke Scheiben und trockne sie beiseitig in der Pfanne (in der Du später Brotwürfel rösten kannst) ohne Fett oder Öl bei mittlerer Hitze, bis sie ein wenig Farbe bekommen (dann saugen sie dann beim Anrichten um so lieber das mit Knoblauch aromatisierte Olivenöl auf). Richte die Scheiben schön auf der Platte oder auf dem Teller an und verteile den Salat darauf. Schneide die Tomaten und den Mozzarella in haselnussgrosse Stücke und lege sie mit den Oliven auf den Salat. Hacke die Basilikumblätter und die Sardellen und verteile sie über alles.

Tagliatelle mit schwarzen Trüffeln

Koche die Tagliatelle in Wasser nach Kochvorschrift, jedoch ca. 2 min weniger lange als angegeben. Bereite währenddessen die Sauce für die Nudeln vor : Lasse die Butter bei kleiner Hitze zerschleichen, gib die Brühe, die klein gehackte Sardelle und ein wenig Knoblauch dazu. Reibe die halbe Menge der Trüffeln mit der Käsereibe in die Sauce. Giesse das Kochwasser der Tagliatelle ab, behalte aber eine halbe Tasse des Wasser über.

Nach oben